Offizielle Medienpartner:

  • FC Basel 1893
  • Fasnachtscomité
  • Theater Basel

Folgen Sie uns:

  • Facebook
  • Twitter

Kontakt: +41 61 366 6000 oder per Mail

Erdogan kritisiert Sanktionen gegen Libyen


Ausland

26.02.11 | Veröffentlicht um 15:39


Erdogan kritisiert Sanktionen gegen Libyen

Ankara. Die Türkei ist gegen Sanktionen der UNO gegen Libyen. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen mögliche UNO-Strafen usgesprochen. Unter den Strafmassnahmen hätte vor allem die Bevölkerung zu leiden, nicht das Regime von Muammar al-Gaddafi. Das sagte Erdogan wenige Stunden vor der Sitzung des UNO-Sicherheitsrats wegen der Gewalt in Libyen.

AGENTURMELDUNG:

Ankara (sda/dapd) Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip
Erdogan hat sich am Samstag gegen mögliche UNO-Sanktionen gegen
Libyen ausgesprochen.

Unter Strafmassnahmen hätte vor allem die Bevölkerung zu leiden,
nicht das Regime von Muammar al-Gaddafi, sagte Erdogan wenige
Stunden vor einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrats wegen der Gewalt
in Libyen.

Der internationalen Gemeinschaft warf er vor, aus Sorge um die
Ölreserven des nordafrikanischen Landes zu handeln, nicht wegen des
Leids der Menschen.



On Air

Rechtsextremismus in der Region Basel
Am Wochenende gab es in Badisch-Rheinfelden eine Schlägerei zwischen Rechts- und Linksextremen Gruppen. In Basel gibt es Widerstand gegen einen Laden, der Kleidungsstücke für Rechtsextreme verkaufen soll. Wir sprechen mit Dr. Dieter Bongers, Leiter der Anlauf- und Beratungsstelle Rechtsextremismus beider Basel über die aktuelle Szene in der Region Basel. Der Beitrag von Emilie Buri: um 12.20 Uhr.

Anlauf- und Beratungsstelle Rechtsextremismus beider Basel

Zum Programm


Internes

Neueste Kommentare

Termine


 


nach oben

Radio Basel, der Radiosender für Erwachsene für die beiden Basel, die Nordwestschweiz und Südbaden.
Wir senden mit 8 Livestreams im Internet sowie auf UKW 101.7 und auf Radio Basel DAB rund um die Uhr.
Radio Basel steht für starke journalistische Inhalte und richtet sich an eine mündige Hörerschaft.

Radio Basel 2009   |   Datenschutz   |   Nutzungsbedingungen   |   Disclaimer   |   Impressum   |   Kontakt