aktuell/nachrichten/erdogan-kritisiert-sanktionen-gegen-libyen-2011-02-26

Ankara. Die Türkei ist gegen Sanktionen der UNO gegen Libyen. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen mögliche UNO-Strafen usgesprochen. Unter den Strafmassnahmen hätte vor allem die Bevölkerung zu leiden, nicht das Regime von Muammar al-Gaddafi. Das sagte Erdogan wenige Stunden vor der Sitzung des UNO-Sicherheitsrats wegen der Gewalt in Libyen.

AGENTURMELDUNG:

Ankara (sda/dapd) Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip
Erdogan hat sich am Samstag gegen mögliche UNO-Sanktionen gegen
Libyen ausgesprochen.

Unter Strafmassnahmen hätte vor allem die Bevölkerung zu leiden,
nicht das Regime von Muammar al-Gaddafi, sagte Erdogan wenige
Stunden vor einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrats wegen der Gewalt
in Libyen.

Der internationalen Gemeinschaft warf er vor, aus Sorge um die
Ölreserven des nordafrikanischen Landes zu handeln, nicht wegen des
Leids der Menschen.